Das 4.Chakra..das Herz-Chakra..mein persönliches Lieblingschakra, weil damit alles anfing..sitzt im Zentrum deiner Brust..und ist zuständig für deine Selbstliebe..für deine Atmung..für Geborgenheit.
Alles was man mit schönen Dingen verknüpft, ist das ❤️.

Mein Weg began mit dem Aufbruch zur Selbstliebe und der dazugehörigen Transformation des Egos und meine Meditation startete mit der Atmung..mit dem Fokus auf mein Herz. Ich wusste damals nicht wirklich etwas über Energien oder Chakren, doch war meine Herzenergie ganz intuitiv mein Anlaufpunkt. Ich blieb dort für bestimmt zwei Jahre verankert..so lange hat es gedauert, bis ich Kopf und Herz in den Einklang gebracht habe. Mit dem Symbol des Herz-Chakras began auch meine Körperbemalung. Es hat wirklich eine sehr grosse Bedeutung für mich.

Ich lernte die Beobachtung und die Überprüfung..ich lernte die gesunde Abgrenzung..ich lernte Toleranz..und sehr wahrscheinlich werde ich in der Rauhnachtszeit diesem Bereich eine intensivere Aufmerksamkeit schenken..wiederum hab ich keine Ahnung..ist ja nur mein persönlicher Weg gewesen..von daher 🤷🏼‍♀️

Ein blockiertes Herz-Chakra beeinflusst natĂĽrlich dein Herz als Organ, die Lunge, dein Blut, deinen Kreislauf und der negativste Aspekt den ich hier nennen kann ist die Verbitterung, die durch Lieblosigkeit und Nicht-Selbstliebe entsteht.

Das Herz fĂĽhrt dich vom „kleinen Ich“ zu einem Wir und nur von hier aus ist es möglich, das GegenĂĽber als Seele zu erkennen, weil du ja vorher dich als Seele erkennen kannst..dich so annehmen kannst, wie du bist.
Ausserdem ist es die Mitte..die Verbindung von unten nach oben. Dies zeigte mir auch mein persönlicher Weg, weil mir erst nach soo langer Zeit die anderen Bereiche zugänglich gemacht wurden.

Vielleicht magst du auch mal probieren.
Nimm dir täglich..frühs und abends..10 Minuten Zeit und atme in dein Herz.
Ach ja..hier hat auch meine Kommunikation mit Gott angefangen 🥰

In Liebe..Samara❤️

%d Bloggern gefällt das: