Gestern Abend kamen sehr viele Nachrichten in Bezug auf meine Rauhnachtsbegleitung und es wurde mir bewusst, dass sehr viele Menschen die RauhnĂ€chte gar nicht kennen..vielleicht mal irgendwo gelesen oder gehört haben..aber nicht wissen, was es zu tun gilt und wie man diese Zeit fĂŒr sich nutzen kann.

Die RauhnĂ€chte sind eine heilige Zeit..sie bilden den Raum zwischen Alt und Neu..eine ganz besondere Zeit, in der man sich von unerwĂŒnschten Dingen lösen und sich auf seine WĂŒnsche und Visionen fĂŒr das kommende Jahr ausrichten kann.
Die Ebene zwischen Himmel und Erde verschmilzt und du erhĂ€ltst sehr viele Informationen, die das neue Jahr betreffen und am Besten fĂŒhrst du ein Tagebuch ĂŒber deine Erlebnisse und vor allen Dingen ĂŒber deine TrĂ€ume.
Jede Nacht..jeder Tag..steht fĂŒr einen Monat des neuen Jahres..beginnend in der Nacht vom 24. auf den 25.Dezember. Was du in dieser Nacht trĂ€umst und welche Dinge dir tagsĂŒber begegnen, stehen fĂŒr den Januar. Vom 25. auf den 26.12. und die Tagesereignisse stehen fĂŒr den Februar..usw.
Du erhĂ€ltst also in dieser Zeit FĂŒhrung.. Puzzleteile..einen Leitfaden, auf den du das ganze darauffolgende Jahr zurĂŒckgreifen kannst.

Da es fĂŒr mich immer um die Neuausrichtung geht, fokussiere ich mich auf die Neuausrichtung der Chakren.
Jeden Tag werde ich ein Chakra..beginnend mit dem Wurzel-Chakra..reinigen und neu ausrichten. Auch hier habe ich gemerkt, dass es fĂŒr viele nicht selbstverstĂ€ndlich ist, mit den Energiezentren zu arbeiten und werde deshalb auf jedes Chakra nochmal extra eingehen.

In Liebe..Samara❀

https://herzfluesterei.com/rauhnaechte/

%d Bloggern gefÀllt das: